Der Hintergrund des Logos stammt aus Final Fantasy X

Postpartum - Tipps, Lösungen, Guides und Fragen

StartseiteStartseiteNewsGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die Themen durchsuchen: Rechercher Fortgeschrittene Suche
Für optimale Suchergebnisse bei mehreren Stichwörtern nach der Suche die eingefügten "OR"s entfernen
Hilfe


Hilfe zum Finden bestimmter Bereiche
 

Hilfe zum Erstellen von Beiträgen und Themen
 
Zu dieser Seite verlinken
Verlinken Sie zu dieser Seite:

BBCode für Foren:
[url=][/url]

HTML für Webmaster/Blogs u.ä.:
<a title="" href=""> </a>
An die Gäste des Forums
Registrierungsargumente. BITTE lest sie zumindest...

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, fehlen uns noch einige User, Moderatoren, Themen und Beiträge.

Ein Problem, gegen das ihr direkt etwas tun könnt ;)

Seht euch das Forum und die Guides an, überzeugt euch, dass wir keinen Mist schreiben und helft uns, das Forum lebendiger zu machen.

Die Anmeldung geht mit keinerlei Verpflichtungen einher; sie bietet nur die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen und weitere Vorteile zu nutzen.

Solltet ihr dennoch unzufrieden werden, könnt ihr euch jederzeit abmelden. D.h. den Account komplett löschen.
Doch ich hoffe, dass dies nicht nötig sein wird^^

(Weitere Fragen könnt ihr im Gäste-Forum stellen)


Vaan, Administrator des Forums
Interessante Themen
Die neuesten Themen
» World of Warcraft MoP
Fr 12 Jul 2013 - 12:03 von ucblog

» Eure Lieblingsserien?
Fr 12 Jul 2013 - 11:53 von ucblog

» Stimmt es das eine mobile Version von Brick Force rauskommen soll?
Fr 1 Feb 2013 - 14:28 von Jujulu

» Zu welchen Konzerten geht Ihr 2013?
Do 24 Jan 2013 - 18:09 von Jujulu

» Was sagt Ihr zu TERA online?
Do 24 Jan 2013 - 17:56 von Gabiee

» NCU Dokumentation
So 30 Dez 2012 - 14:12 von Zal

» Brauche eure Hilfe ... Neu angefangen FFXII zu spielen..!
Di 6 Nov 2012 - 20:40 von killerscool

» Brüchige Wände
Sa 11 Aug 2012 - 21:38 von Dibo

» Dracula
Do 9 Aug 2012 - 16:13 von colin1

» Rosenkranz
Mi 8 Aug 2012 - 21:19 von Dibo

» Themen
Mi 8 Aug 2012 - 21:18 von Dibo

» Castlevania - Curse of Darkness: Gegnerliste + Stehlen
Mi 8 Aug 2012 - 10:35 von Dibo

» Waffenliste (bzw. komplette Waffenliste) bzw. alle Waffen: Castevania - Curse of Darkness
Mi 8 Aug 2012 - 10:22 von Dibo

» Goldknochen
Mi 8 Aug 2012 - 10:21 von Dibo

» Die Bossgegner
Di 7 Aug 2012 - 22:51 von colin1

Wer ist online?
Insgesamt sind 6 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 6 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Der Rekord liegt bei 218 Benutzern am Do 2 Feb 2012 - 17:09
Statistiken
postpartum
Postpartum - Tipps, Lösungen, Guides und Fragen


Gründung: Mo 15 Jun 2009 - 18:47
Alter: 2989 Tage
Foren: 239
Themen: 935
Beiträge: 23471
User: 158
neuester User: erik21
User-Rekord: 218 (Do 2 Feb 2012 - 17:09)

weitere Statistiken hier

Laut trigadon.de hatte unsere Seite seit dem 21.08.2010

Besucher. Dazu sind jedoch noch etwa 26.000 dazuzurechnen. Diese Anzahl Besucher hatten wir vom 04.11.2009 bis zum 21.08.2010.



Name: Gast
Geburtstag: 0
Alter: 0
Registrierung:
Letzter Besuch:
Beiträge: 52 von 23471
Die aktivsten Beitragsschreiber
Vaan (11752)
 
Rooman12 (3571)
 
DarkBlade (2611)
 
Admin (1968)
 
LordVirus (1765)
 
Zal (605)
 
Cartman (456)
 
SJ1 (308)
 
ikkbinz (244)
 
Ashe (190)
 

Austausch | 
 

 ICO

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Vaan
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 11752
HP : 110
Anmeldedatum : 15.06.09

BeitragThema: ICO   Fr 20 Aug 2010 - 0:14

Vorab:
Das Spiel ist schon etwas älter (zumindest die Version, die ich kenne)...

Bewertung nach Standard-Kriterien:
 
Allerdings kann man das Spiel so nicht bewerten. Aber gute Kriterien fallen mir auch nicht ein...
Als Gesamtwertung würde ich 78/100 sagen.
Spielsystem:
Zwei Personen. Ihr (Ico) und ein Mädchen (Yorda). Ihr sollt aus einer Burg entkommen. Dabei müsst ihr an verschiedenen Stellen hochklettern, Kisten verschieben und euch mit Schattenwesen herumprügeln, die versuchen, Yorda in ein Loch zu ziehen. Sollte dies geschehen, müsst ihr sie schnell herausziehen. Meistens müsst ihr einen Weg freischalten oder einen Weg finden, den auch Yorda nehmen kann.
Irgendwie hört sich das mit den Ketten, Vorsprüngen etc. auch ein wenig wie Prince of Persia an^^
Allerdings ist die Grafik nicht perfekt (aber erstaunlich gut) und es gibt auch nichts wie Rüstungen, TP, EP oder sonstige bekannte Dinge aus den "modernen" Kampfsystemen. Dennoch ein gutes Spiel, auch wenn ich es keinem unter 10 evtl. keinem unter 12 Jahren empfehlen würde. Nicht wegen brutaler Inhalte, sondern weil diese Altersgruppe das Spiel vermutlich nicht mögen wird Razz
EDIT: Okay, das Spiel ist eh ab 12 Very Happy


Komplettlösung - Ico


Der Beginn:


Am Beginn muss man die Treppe nach oben laufen und den Schalter betätigen, worauf sich ein Tor öffnet, durch das man sogleich läuft. An der Kette nach oben klettern, etwas schwingen und durch das Fenster nach draußen hüpfen. Nach rechts wenden, die Leiter hinaufklettern und nach oben laufen, wieder Kette nach oben klettern und weiterlaufen. Nach der Filmsequenz umdrehen, den Vorsprung benützen und durch das offene Fenster nach draußen klettern, um zwei Fenster weiter wieder hineinzugelangen. Dort den Schalter betätigen und wieder nach unten laufen. Ganz unten angekommen, klettert man die Leiter gegenüber wieder nach oben und gelangt so zu dem Käfig, auf den man springt, worauf er zu Boden stürzt. Nach der Filmsequenz gleich das brennende Holz aufnehmen und damit das Schattenwesen, das im Begriff ist Yorda zu entführen, bekämpfen. Ist der Schatten verschwunden, führt man Yorda an der Hand zu den grünlichen Blöcken (Seelentor), die mit ihrer Hilfe zur Seite gleiten. Im nächsten Raum nach oben klettern und nach draußen gehen. Im Freien nach links wenden. An der Steinbank kann man das erste Mal speichern.
Hinweis: Immer, wenn Yorda diese Blöcke berührt, werden automatisch alle Schattenwesen vernichtet, mitsamt ihrer Löcher.

Die Alte Brücke:


Über die Brücke laufen (Yorda dabei an der Hand halten). Im Raum nach dem Seelentor, nachdem man die Schatten besiegt hat, den dunkelgrauen Block unten in der Grube zur Seite schieben, worauf eine Treppe erscheint. Nach einem kurzen Marsch im Freien betritt man wieder das Innere der Burg, wo man auf eine verschlossene Tür trifft. Ico klettert die Leiter und die Kette nach oben, schwingt sich hinüber, wirft den Block gleich nach unten (den braucht Yorda später) und betätigt den Schalter. Nach dem Kampf mit den Schatten kann man wieder an der Steinbank (Karren1) speichern. Wieder die Kette nach oben, Yorda hinaufhelfen (in Höhe des herabgeworfenen Blocks die Ruftaste gedrückt halten) und mit ihr nach draußen gehen. Dort die zwei langen Treppen nach oben laufen, Schatten besiegen, die obere Plattform überqueren, eine kurze Treppe nach unten, die eiserne Leiter ebenfalls. Nach rechts gehen, die Traisine holen, Yorda mitnehmen und nach links fahren. Geht's nicht mehr weiter, nach oben klettern und an der Steinbank speichern (Karren 2).

Karren 2:


Den Weg entlanglaufen, über die ausgebrochene Stelle springen und Yorda rufen. Ruftaste nur lange genug gedrückt halten. Yorda entschließt sich nach längerem Zögern doch noch zu springen. Weiterlaufen bis man links eine Metallleiste entdeckt, an der man sich über den Abgrund hangeln kann, bis man den Schalter erreicht, der den Kran in Bewegung setzt. Zurückhangeln, auf die Kiste springen, Yorda herüberlocken, wieder zum Schalter hangeln und diesen nochmals betätigen. Jetzt kann man rechts vom Schalter die Vorsprünge an der Wand erklimmen, läuft ganz oben über den Kran zur Kette und lässt sich zu Yorda hinuntergleiten. Dann springt man über den Abgrund, lockt das Mädchen wieder hinüber (Ico muss dabei die Hand ausgestreckt haben, sonst verweigert sie) und schon kann man wieder mit ihr an der Steinbank Platz nehmen und speichern (Kran).

Kran:


Auf der runden Plattform, auf der man sich befindet, kann man den Schalter betätigen, der die Brücke herunterklappen lässt. Dann dreht man sich aber um und läuft in das Gebäude, in dem man bei der Fensterseite Vorsprünge findet, über die man auf die Dachbalken gelangen kann. Dort läuft man zum riesigen Leuchter und schlägt auf die Kette. Nachdem der Leuchter in die tiefe gestürzt ist und dabei den Stützpfeiler der Brücke beschädigt hat, verlässt man den Raum und läuft im Freien die gewundene Treppe hinab und erreicht den Raum mit dem Leuchter ein Stockwerk tiefer. Beim Vorbeigehen nimmt man eine Bombe mit, die man nahe dem beschädigten Pfeiler platziert und mittels dem Stock, das man noch immer in der Hand hält und an einer Kerze des Leuchters in Brand setzt, zündet. Danach wieder nach oben und über die abgestürzte Brücke zum Ausgang laufen. Schafft man es mit gemeinsam mit dem Mädchen zum Ausgang, werden durch die Blitze, die beim Öffnen der Seelentore entstehen, alle Schattenwesen im Raum besiegt. Draußen ebenfalls gleich versuchen, mit Yorda das Tor zu erreichen, das sich unten mittig befindet. Durch das Seelentor gelangt man dann in einen Garten. Nach der Filmsequenz kann man an der Steinbank wieder speichern.

Haupttor:

Hier einfach alle Steinsäulen in die einzig mögliche Richtung verschieben, worauf sich die Fackeln im gesamten Bereich entzünden. Dann zurücklaufen, bis man den Eingang zum Raum mit dem Leuchter und der eingestürzten Brücke erreicht. Links von dem Eingang befinden sich Bomben, die man zu dem mit Holzplanken versperrten Tor trägt, das sich rechts vom besagten Eingang befindet. Mittels Stock und der nun brennenden Fackeln anzünden und der Weg ist frei. Nach dem Kampf kann wieder gespeichert werden.

Der Friedhof:


Wenn man ganz runterläuft, findet man links und rechts des verschlossenen Tores zwei Plattformen im Boden, die sich senken, sobald man daraufsteht. Auf die eine Plattform schiebt man einen Block, den man unweit davon entfernt findet, auf die andere Plattform bugsiert man das Mädchen. Durch das offene Tor läuft man durch, die Leiter hoch, die Kette ebenfalls, nach draußen laufen und den zweiten Block nach unten fallen lassen, den man nach einen weiteren Kampf auf die zweite Plattform schiebt. Drinnen nochmals über die Leiter und die Kette nach oben, wieder ins Freie (von wo man den Block hinabgeworfen hat), diesmal nach rechts durch einen kleinen Eingang wieder hinein bis zur Leiter laufen, ganz nach oben klettern, rückwärts auf die Kette springen. Auf den Absatz schwingen, Yorda raufhelfen (Ruftaste) und schnell zum Tor.

Windmühle:


An der Mühle mittels Vorsprünge hochklettern. Wenn man nicht mehr weiter klettern kann, springt man auf einen der Windmühlenflügel, hangelt sich so rasch als möglich nach außen und wenn der Flügel senkrecht steht, springt man rückwärts auf das Dach der Mühle (Sprungtaste betätigen genügt). Weiterlaufen, an der Bank vorbei (alleine kann man sowieso nicht speichern), am Tor vorbei nach unten bis zum Schalter, den man betätigt. Am Rand der Brücke, die den Abgrund teilweise überbrückt, Yorda wieder seine Hilfe anbieten. Sie springt nach einigem Zögern, worauf mit ihrer Hilfe gespeichert werden kann. Durch das Tor die Kette hoch, nach rechts in einen kleinen Garten. Dort befinden sich vergitterte Öffnungen im Boden. Bei näherem Hinsehen entdeckt man eine Öffnung ohne Gitter. In diese springt man hinunter und findet zwei Druckschalter, auf die man sich stellen kann und die jeweils ein Gitter öffnen. Als erstes stellt man sich auf den rechten Schalter und ruft Yorda herein. Ist sie im Raum, bugsiert man sie auf den zweiten Schalter und verlässt den Raum durch das jetzt offene Gitter. Das Rohr hinaufklettern, über die Grube gesprungen und nun kann man das Mädchen durch die Öffnung, durch die man zuerst gesprungen ist, herausziehen. (Nahe an die Öffnung stellen und Ruftaste gedrückt halten). Danach durch das Seelentor und mit dem Aufzug nach oben fahren.

Steinerne Säule:


Am Schalter, den man jetzt noch nicht erreichen kann, vorbei zu der Lücke im Gitter, nach unten klettern und an den diversen Vorsprüngen links herum wieder nach oben klettern, Block nach unten werfen. Nach dem Kampf, Block zum Schalter ziehen, diesen betätigen, wieder zurück nach oben. An der hinteren Mauer mittels Vorsprünge über den Abgrund hangeln, die Kette hinuntergleiten, schwingen und durch das Fenster springen. Irgendeinen der Blöcke aus dem Fenster stoßen und in die Ecke des Gartens ziehen, von der man auf die Mauer klettern kann. Dort erreicht man dann eine Kette, an der man nach oben klettert. Nach einer weiteren Kette, mittels derer man über einen Abbruch schwingt, kommt man an einen Schalter, mit dem man Yorda über den Abgrund transportieren kann. Sollte sie beim Betätigen des Schalters nicht auf dem Holzteil stehen, einfach vorher rufen. Schnell an der Kette nach unten gleiten und mit Yorda zum Tor eilen, damit man sich den mühsamen Kampf mit den Schattenwesen erspart. Durch das Seelentor laufen und auf dem kürzesten Weg nach außen (kleiner Durchgang). Die lange Burgmauer entlang laufen und schon ist man in der östlichen Arena.

Östliche Arena:


Geht man durch einen Durchgang, entdeckt man eine runde Säule am Boden, die man erreicht, wenn man eine Leiter hinunterklettert. Auf diese Säule muss man sich stellen und Yorda auffordern, ebenfalls hinaufzuklettern. Durch beider Gewicht wird die Säule in den Boden geschoben und lässt eine Treppe erscheinen, mit Hilfe derer man zu einem Schalter gelangt. Den Schalter betätigen und die nun erscheinenden Fackeln mittels Stock entzünden. Nun kann man durch die entstandene Öffnung ins Freie zum östlichen Reflektor klettern. (Speicherplatz) Hier an der Außenwand des Gebäudes die Leiter hoch und den Schalter gedrückt, wodurch wieder zwei Fackel freiwerden, die ebenfalls entzündet werden müssen. Wenn man jetzt das herabgefallene Schwert nimmt, wird man mittels Falle gefangen. Es befinden sich jedoch im Käfig links und rechts zwei Podeste, die man erklimmen kann und auf denen man die Seile mit dem Schwert durchschneiden kann. Nun läuft man die linke schmale Treppe hoch und zerschneidet ebenfalls mit Hilfe des Schwertes das grüne Seil, worauf eine Tür geöffnet wird, durch die man mit Yorda geht. Gleich links an der Wand beginnt man sich mittels Vorsprüngen nach oben zu arbeiten, da man wegen des Wassers noch nicht hochlaufen kann. Oben während des Hinauflaufens der Treppe kann man dann mittels Kappen weiterer Taue zwei Brücken herunterklappen lassen und zu guter Letzt ganz oben nach dem Passieren einer weiteren Tür einen Schalter betätigen, der das Wasser unten zum Stillstand bringt. Jetzt flugs Yorda geholt, über die jetzt heruntergeklappte Holzbrücke gelaufen. Steht man nun auf einer Plattform, entdeckt man eine Öffnung im Geländer. Nimmt man Yorda bei der Hand und geht zur dieser Öffnung, erscheint in der Luft ein Brückensegment, auf das man steigen kann. So kommt man Schritt für Schritt zu dem gegenüberliegenden Seelentor. Nach dem Tor links Schalter betätigen, worauf die letzten zwei Fackeln frei werden, rechter Hand mit dem Aufzug runter, das Schwert gegen den Stock getauscht und die freigewordenen Fackeln entzünden. Den langen Weg über die Burgmauer (Schwert nicht vergessen), die Leiter hoch und durch den neu geöffneten Durchgang den Schalter betätigen, worauf die hochgeklappten Brücken in die Waagrechte gelangen. Über diese Brücken laufen. Nach der Brücke gleich links halten, bis zum Ende laufen, wo man einen Block entdeckt. Den zur nächstgelegenen Säule ziehen, raufklettern und zur nächsthöheren Säule springen. Dort kann man nun das Tau kappen, das nach unten rutscht. Zu diesem Tau muss man jetzt mit Yorda gelangen, das heißt, sie bei der Hand nehmen und über die herabgestürzte Brücke (in dem Raum mit dem riesigen heruntergefallenen Leuchter) nach unten laufen, mittels Seil zuerst in den zweiten Stock hochklettern, durch das Fenster schwingen, im Inneren den Block nach unten werfen, diesen zu Yorda ins Freie stoßen, Yorda hereinhelfen und durch das Seelentor zum Wasserfall laufen.

Wasserfall:


Über den Holzsteg, danach gleich links halten und an der Kette ganz nach unten gleiten. Die Treppe hochlaufen, wieder über einen Steg nach draußen, mit dem Aufzug nach oben fahren, das Gitter mittels Schalter (rechts vom Gitter) öffnen, Yorda rufen und mit ihr mit dem Aufzug nach oben fahren. Dort mit ihr über den Steg zum Speichern an der Steinbank. Vom diesem Speicherplatz wieder mit dem Aufzug nach oben fahren und in das Innere zum Wasserfall gehen. Vor dem Steg kann man nach links abbiegen, über eine Leiter und einem Vorsprung nach oben und nach außen klettern. Dort über den Abgrund mittels der Kette schwingen, nach links laufen und über die Leiter wieder ganz nach unten klettern. Jetzt findet man im Garten in einer weit entfernten Ecke einen Block, den man zu der Vertiefung, in der sich der Aufzug befindet, befördern und hinabstoßen muss. Jetzt wieder die Leiter hoch, zu Yorda hinüberschwingen, mit ihr innen die Leiter hinunter und mit dem Aufzug nach unten fahren. Mittels des vorerst hinabgestoßenen Blocks kann man jetzt mit dem Mädchen aus der Vertiefung und die Leiter hochklettern. Oben gleich seitlich die nächste Leiter hoch, durch die Tür über die Brücke in einen Raum, in dem sich ein Käfig mit einer seltsamen Maschine befindet. Gegenüber dieser die Leiter hoch, durch den halben Raum hangeln und den Schalter betätigen, worauf die Maschine zu arbeiten beginnt. Auf den Stößel stellen, der von Zeit zu Zeit in die Höhe schnellt und sich damit nach oben katapultieren lassen. Muss man oft probieren, denn nur wenn man günstig steht, kommt man so hoch, dass man sich an einem Mauervorsprung festhalten und danach oben ins Freie gelangen kann. Tipp: wenn der Stößel mit seiner Aufwärtsbewegung beginnt, die Sprungtaste drücken! Im Freien die Leiter runter, den Schalter neben der Treppe betätigen und nun kann auch Yorda durch das offene Tor ins Freie. Den Block, den man findet, sollte man gleich ins Wasser werfen(braucht man später). Jetzt auf die hölzernen Lagerböcke des Wasserrades klettern und versuchen, auf das rotierende Rad zu springen. Sollte man dabei ins Wasser fallen, ist das nicht weiters schlimm. Man kann am Rand wieder auf trockenen Boden gelangen, bevor man mit dem Wasser wegtreibt und den Wasserfall hinunterstürzt. Sobald man am Rad Halt gefunden hat, hochziehen und wegspringen. Mit etwas Glück erreicht man den breiten Griff an der Mauer und kann sich daran hochziehen, um oben den riesigen runden Hebel kreisförmig zu bewegen. Nachdem das Wasser nicht mehr fließt, geht ihr den ehemaligen Fluss dort entlang und springt durch den Durchgang am Ende. Ihr landet auf einem Weg, der euch nach unten führt. Geht von dort aus nach unten zum Seelentor - ganz unten -, das man nun mit dem vorerst ins Wasser geworfenen Block erreichen kann.

Die Gondel:


Läuft man vom Speicherplatz nach rechts, sieht man einen Gang mit zwei versperrten Gittertüren. Die Türen kann man nicht öffnen, aber in dem Gang findet man an der Wand ein Rohr, an dem man hochklettern kann. Oben kann man dann eine Leiter auf Schienen nach rechts ziehen oder schieben. Erklimmt man diese Leiter, kann man mit einem Sprung zu einem Schalter gelangen, der einen Übergang herabschwenken lässt. Über den Übergang und über Treppen und Felsgrotten kommt man zu einem seltsamen Aufzug, dem man durch kreisförmiges Betätigen eines Hebels in Bewegung setzt. Ist man ganz oben, kann man gleich speichern.

Der Wasserturm:


Nach einem kurzen Sprung kann man links nach unten klettern und gelangt über ein Rohr über den Abgrund. Drüben nach oben geklettert, geradeaus laufen, an einer brennenden Fackel vorbei links abbiegen und man kommt in einem Raum mit Bomben. Eine trägt man nach draußen, legt sie nieder, zündet sie mit einem Stock (befindet sich im selben Raum, wie die Bomben) an und wirft sie auf das wackelig aussehende Holzgerüst, das gleich neben jener Plattform in die Höhe gebaut ist, auf der sich die brennende Fackel befindet. Das einstürzende Holzgerüst macht einen Übergang möglich, mit dem man eine Kette hochklettern kann. Oben kann man einen Block sehen (hinunterwerfen),nach rechts an die Wand schieben, hochklettern und einen Schalter betätigen, der eine Kette zum Vorschein bringt. Mit Hilfe der Kette kann man sich zu einem drehbaren runden Hebel schwingen, der beim Betätigen einen Container herantransportiert, über den man Yorda zum Tor führen kann. (Hinweis zum zurückspingen: Mit O + richtungstasten schwingen, sonst springt ihr nicht weit genug. Hat mich lange beschäftigt.) Vorher muss man jedoch noch die aufgestellte Brücke herunterklappen. Rechts von der Brücke befindet sich ein Turm aus Holz (erreicht man leicht, wenn man die Leiter ein Stückchen hinunterklettert und dann einfach nach hinten springt). Diesen Turm muss man erklimmen, die kurze Kette erreichen, daran schwingen und in Richtung der aufgestellten Brücke springen. Durch den Anprall Ico's fällt sie in die Waagrechte und man kann das Mädchen zum Tor geleiten. Über die lange Burgmauer gelangt man zum Westlichen Reflektor.

Westlicher Reflektor:


Im Prinzip gleicht der westliche im Aufbau dem östlichen Reflektor. Ein paar Unterschiede gibt es dennoch. Der Reflektor im Freien muss um neunzig Grad gedreht werden, damit er funktionieren kann und eine Tür, die mit Holzbrettern vernagelt ist, muss mit einer Bombe aufgesprengt werden, um Yorda über die Holzbrücke zu bekommen. Nachdem der Reflektor in Betrieb ist, geht's wieder zurück über die Burgmauer zu dem soeben geöffneten Durchgang, der wieder über eine Leiter zu erreichen ist. Schalter betätigen, die Holzbrücke klappt herunter, über die es wieder ganz nach unten zu den großen Toren (Haupttor) geht. Nach der Filmsequenz geht man mit Yorda an der Hand (wichtig!) über die Brücke. Nach einer weiteren Filmsequenz muss man augenblicklich nach oben klettern und sofort in die Richtung Yordas's springen.

Allein:


Nach einer weiteren Sequenz findet man sich tief unten auf hängenden Plattformen wieder, die man eine nach der anderen springend überquert, um ans Festland zu gelangen. Ab diesem Zeitpunkt gibt es bis zum nahen Ende keine Speichermöglichkeit mehr. An einigen wichtigen Punkten wird aber automatisch gespeichert, das heißt, sollte Ico ums Leben kommen, kann man ab diesen besagten Speicherungen weiterspielen. Am Festland den Weg entlang kommt man zu einem Schalter, den man betätigen und eine Kiste, die man in das Wasser werfen muss. Die Kiste bis zur gegenüberliegenden Leiter schwimmend durchs Wasser schleppen, daraufklettern, die Leiter hoch und den zweiten Schalter ebenfalls betätigen. Wieder ins Wasser springen und die Kiste durch das soeben geöffnete Tor ziehen, bis man unter der heruntergelassenen Kette angelangt ist. Die treibende Kiste erklimmen und die Kette hinaufklettern. Den Getriebeteil einrasten lassen (einfach nur nach vorne schieben), wieder ins Wasser springen und an Land schwimmen, wo sich jetzt das riesige Rad dreht. An einer der wegstehenden Stangen festhalten und nach oben mitnehmen lassen. Ganz oben auslassen und nach links zu den Rohren an der Felswand laufen. Dort kann man sich dann über den Abgrund hangeln, erreicht ein rostiges, dickes senkrechtes Rohr, das man hangelnd überwinden kann. An dem dünnen Rohr senkrecht nach oben klettern und von ganz oben rückwärts auf die Kette springen. Von dieser dann zur nächsten Kette schwingen und von dieser wieder weiter auf die nahe Plattform. Mit einem weiteren großen Rad geht's dann nach oben, wo man zwei Zahnräder findet, die man überqueren muss, um über eine rotierende Walze felsigen Boden zu erreichen. Nach einer waghalsigen Kletterpartie - es gibt da nur einen möglichen Weg - erreicht man über zwei rostige Rohre eine riesige runde Halle mit einem zentralen Turm. Die Kette hinunter, nach rechts über den schmalen Steg und an der Wand nach links laufen, bis man zu einem metallenem Steg in Kopfhöe gelangt. Auf diesen hinaufklettern, den Wagen mit der darunterhängenden Kette zur Außenwand des Turms ziehen, runterklettern, zur Kette springen, hinabgleiten und nach einigem Pendeln zur Außenwand springen. Jetzt aber nicht die Leiter weiter nach unten, sondern nach links der Wand entlang laufen. Nach einigen Sprüngen erreicht man eine kurze Leiter, die man ein kleines Stückchen nach unten klettern muss, um dann nach rückwärts wegzuspringen (nur Sprungtaste drücken). Über eine weitere Leiter erreicht man den Boden des Turms. Rechts vom Tor findet man eine Höhle, aus der man sich das Schwert von einer Art Altar holen muss. Mit Hilfe des Schwerts gelingt es darauf, das Tor auch ohne Yorda zu öffnen. Mit dem Aufzug geht's nach oben, das weitere Tor geöffnet und man findet sich in jener Halle wieder, in der das Abenteuer begann.

Das Ende:


Dort findet man das Mädchen versteinert vor und erst, wenn man alle Schattenwesen besiegt hat, kann man durch ein Tor und mit einem Aufzug in den Thronsaal zur Mutter Yorda's, der Königin gelangen. Nach einer Filmsequenz hüllt sich die Mutter in ein Schutzschild, das man nur mit dem Schwert zerstören kann. Da aber bei jedem Schlag das Schwert durch die Luft geschleudert wird und man gegen den Angriff der Mutter nur dann geschützt ist, wenn man im Besitz des Schwertes ist, muss man es sofort nach jedem Schlag gegen das Schutzschild suchen und wieder aufnehmen.
Erster Schlag : Schwert steckt rechts von der Königin in der Treppe
Zweiter Schlag: Schwert weit hinten, links vom Eingang
Dritter Schlag: Schwert steckt links vorne in der Treppe
Vierter Schlag: Schwert steckt weit hinten, links vom Eingang in der Wand
Fünfter Schlag: Schwert steckt in der Mitte unweit des Einganges zum Thronsaal im Boden
Beim fünften Schlag geht es sich zeitmäßig nicht mehr aus, zwischen den Attacken der Königin zum Schwert zu kommen, um es aufzunehmen. Daher ist es notwendig, hinter einer der Säulen, die sich im Saal befinden, Deckung zu suchen. Dort kann man sich ruhig Zeit lassen, um sich vorsichtig in deren Schatten richtig zu platzieren. Sobald der äußere Rand der Attacke vorbei ist, verursacht er keinen Schaden mehr, darum sollte man diesen abwarten und dann sofort loslaufen, um das Schwert aufzunehmen. Geht sich ganz knapp aus, aber sobald man das Schwert hat, kann einem nichts mehr passieren. Man braucht nur mehr zur Königin zu gehen und auf sie einzuschlagen. Nun kann man sich zurücklehnen und die wohlverdiente Schlusssequenz genießen. Wer traurig ist, dass es kein glückliches Ende gibt, sollte den Abspann mit allen Beteiligten abwarten und danach den Strand entlanglaufen...

_________________________________________________
PostPartumPresse | Einen Artikel der PPP kommentieren | Thema des Monats | Marktplatz | Erklärungen zum Forum | Mich per PN kontaktieren | Für Gäste: Mich/Die Administratoren per PN kontaktieren | Hilfe zum Finden bestimmter Bereiche

Final Fantasy, Castlevania (Lords of Shadow, Curse of Darknes, ...), Komplettlösungen, Tipps, Guides, ...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://postpartum.forumieren.de/
 

ICO

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
postpartum :: Alle Spiele :: Jump 'n' Run-
Forumieren.de | Games | Roleplay Games (Single player) | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog erstellen